Pferdeflüsterei TO GO! Der Podcast für Pferdemenschen mit Herz

Der beste Futtertrick für artgerechte Fütterung

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Pferdefütterung ist eine hochkomplizierte Sache. Der Magen-Darmtrakt ist sehr funktionabel und arbeitet permanent. Ich war wirklich fasziniert, als ich mich das erste Mal damit beschäftigt habe. Danach war mir vieles klarer. Auch, warum es im Grunde Tierquälerei ist einem Pferd nur einmal am Tag einen Ballen Heu zu geben und ansonsten Mash oder Müsli in den Trog zu werfen. Rauhfutter ist essentiell. Ich versuche das mal ganz einfach zusammenzufassen.

FAKT 1: Wildpferde mussten sich immer fortbewegen und dabei Futter aufnehmen. Schritt für Schritt – kleine Mengen. Sie sind also immer unterwegs, laufen die ganze Zeit, senken dann zwischendurch den Kopf und grasen. Schnappen sich Blätter von Büschen am Weg, schaben in der Erde und fressen sie dann, knabbern an Ästen, fressen Früchte vom Baum und Beeren, Laub und anderes. Alles was ihnen auf ihrem Weg von einer Wasserstelle zur nächsten, von einer Weidestelle zur nächsten auffällt und was ihr Instinkt ihnen rät zu fressen.

FAKT 2: Das Pferd kaut und zermahlt beim fressen das Rauhfutter mit seinen Zähnen. Der Heuhalm wird also langsam zerkleinert. Währenddessen wird er schön eingespeichelt. Bei Mash und Müslis muss es nicht zermahlen, kann also das Futter viel schneller herunterschlingen und wird es so nicht richtig einspeicheln. Das bedeutet nicht, dass jedes Müsli immer schlecht ist – aber man muss sich einfach gut überlegen, wie viel von welchem Futter dem Pferd wie oft gegeben werden sollte. Das führt uns auch direkt zurück zu unserem Heuhalm, der immer in der Box bereitliegen sollte.

FAKT 3: Anders als bei uns Menschen funktionieren die Instinkte der Pferde sehr gut. Das können wir uns bei der Fütterung zunutze machen.

Die Nase der Pferde ist deutlich feiner als unsere. Wildpferde verdanken diesem Geruchssinn unter anderem ihr Leben. Sie erkennen so sehr gut, was gut für sie ist und was nicht. Ihre Instinkte sagen ihnen – sehr vereinfacht gesagt – welches Futter sie fressen und was sie lieber nicht ins Maul nehmen sollten. Du kennst das vielleicht auch, dass du dich nach einer Schokoladenorgie wirklich nach ein bisschen Salat oder frischem Obst sehnst. Das sagt dir dein Körper und deine Instinkte. Aber du weißt sicher auch, dass dir Nahrungsmittel weniger süß vorkommen, wenn du oft Süßes isst. Umso öfter du dir also ungesunde Sachen auf den Teller lädst, umso schlechter erkennt dein Körper, was wirklich gut für ihn ist. Eine einfache und simple Gleichung für gesunde und gute Ernährung.

3 GRUNDREGELN BEI DER PFERDEFÜTTERUNG MIT KRÄUTERN UND NATURSTOFFEN

  • Wenn du deinem Pferd also Zusatzfutter wie Kräuter und Mineralstoffe, Moor, einzelne Pflanzen wie Brombeerblätter oder Kastanien und Walnüsse, Beeren wie Hagebutten mit Vitamin C geben willst, dann biete es ihm einfach an.
  • Die Instinkte deines Pferdes werden ihm dann sagen, ob es die Mineralstoffe oder Vitamine braucht, die in den Kräutern oder Beeren stecken.
  • Aber achte immer darauf, dass du gute Zutaten verwendest, unbehandelt und ungespritzt. Herbizide und andere Pflanzenschutzstoffe können deinem Pferd schaden.

Willst du noch mehr Liebe mit deinem Pferd? Eine schönere Beziehung und schnelle, gut umsetzbare Tipps? Dann schnapp dir meinen Onlinekurs LOVE - 4 simple aber effektive Strategien für eine schönere Beziehung zu deinem Pferd

—> JA, ich will mein Pferd besser verstehen und eine schönere Verbindung (LINK: https://www.pferdefluesterei.de/love)

Für deine Inspiration 9 Zitate mitgeben, die alle von Buddha stammen sollen, die du alle ausnahmslos auf dein Pferdetraining übertragen kannst:

  1. Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklichsein ist der Weg.
  2. Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von derZukunft. Konzentriere dich auf den gegenwärtigen Moment.
  3. Lerne loszulassen. Das ist der Schlüssel zum Glück.
  4. Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.
  5. Gib es auf zu gewinnen – und finde das Glück.
  6. Jeder Tag ist ein guter Tag.
  7. Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.
  8. Gut zu reisen ist besser als anzukommen.
  9. Was du denkst, bist du. Was du bist, strahlst du aus. Was du ausstrahlst, ziehst du an.

Was ich dir unbedingt noch sagen wollte: SO SCHÖN, dass DU DA BIST und zusammen mit uns den Pferdefreundlichen, Fairen und Feinen Weg gehen möchtest. Allein dafür feiere und liebe ich dich. Weil wir wollen, dass du happy bist und dass dein Pferd happy ist.

Möchtest du noch mehr Pferdeflüsterei und tägliche Inspiration?

Dann melde dich für unsere kostenlose Mailserie an - mit noch mehr Facts und Infos zu feinem Training, natürlichem Futter und artgerechter Haltung.

www.pferdefluesterei.de/newsletter

Du bist Instamaniac? Feiiiiiin! Dann komm mit mir auf meinen Instastories durch meinen Stallalltag und schnapp dir tägliche Instaposts:

Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/pferdefluesterei

..oder Facebook: https://www.facebook.com/pferdefluesterei

..oder auf Pinterest: https://www.pinterest.de/pferdefluesterei/

..oder auf Youtube: https://www.youtube.com/user/pferdefluesterei


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.